Über uns - gartenfreunde-merseburg.de


Seit nunmehr 100 Jahren reihen sich Kleingartenanlagen in das Grün unserer Städte und Gemeinden ein. Der Kreisverband der Gartenfreunde Merseburg e.V. ist einer von drei Kleingartenverbänden im neuen Saalekreis.

In den 63 organisierten Kleingartenvereinen, die unserem Kreisverband angehören, sind es ca. 15000 Bürger, die auf einer Fläche von 265 ha und in 4456 Kleingärten Obst und Gemüse anbauen.

Die demographische Entwicklung und der Bevölkerungsrückgang machen den Kleingärtnern in ganz Deutschland zu schaffen. In Sachsen-Anhalt gibt es zudem noch die meisten Kleingärten auf die Bevölkerungsdichte gerechnet. Dass stellt die Kleingärtner, sowie ihre ehrenamtlich arbeitenden Vereinsvorstände vor große Probleme.

In unserem Kreisverband gibt es derzeit 465 unbewirtschaftete Parzellen. Der Kreisverband der Gartenfreunde Merseburg setzt alles daran, diese Zahl so gering wie möglich zu halten.

So sind wir auf vielen Veranstaltungen präsent und werben für unsere Kleingärten. So präsentieren wir uns jährlich auf dem Merseburger Schlossfest, dem Südparkfest, den Brunnenfesten in Bad lauchstädt und bad Dürrenberg sowie auf anderen öffentlichen Veranstaltungen. Aber auch über einige Umnutzungen von Kleingartenparzellen oder die Nutzung dieser für soziale Projekte wird nachgedacht.

Bereits seit dem Jahr 2000 legen wir großes Augenmerk auf die Kinder- und Jugendarbeit.

Aufgrund unseres Kooperationsvertrages mit der Works gGmbH konnten wir im Jahr 2009 unseren Natur–Kinder–Erlebnis–Garten eröffnen, der sich seither  sehr großer Beliebtheit erfreut. Neben unseren NKEG findet man in unseren Kleingartenvereinen auch  einen Begegnungsgarten für Senioren, einen Therapiegarten für suchtkranke Mitbürger sowie 15 Tafelgärten.

Herausforderung und Anspruch zugleich ist die Eingliederung von Zuwanderern und Spätaussiedlern aus 17 verschiedenen Nationen in die Kleingartenvereine des Kreisverbandes.

Kontinuierlich finden Schulungsveranstaltungen zu ausgewählten aktuellen Themen statt. Vorträge, praktische Übungen im Obstbaumschnitt oder Problemdiskussionen tragen dazu bei, das Wissen der Vereinsvorstände und Ihrer Fachberater zu erweitern.

Auch im Jubiläumsjahr führten wir zahlreiche Veranstaltungen für die Öffentlichkeit durch, um somit für das Kleingartenwesen und neue Vereinsmitglieder zu werben.